001aliberti-inred.jpg002musiknacht.jpgalliage_presse_01.jpgbeethoven-orchester-bonn.jpgchristian-ludwig-dirigent.jpgchristoph-timpe-und-ensemble.jpgchristoph-timpe.jpgduo_bachianas.jpggustavo.jpgk1-guido_schiefen.jpgk3-anette_maiburg.jpgk5-joaquin_clerch.jpgkonzert.jpgmueller-bruehl_helmut.jpgmusiknacht08-2.jpgoberlinger03.jpgstefan_blunier_185btaktstock.jpgung6832.jpg
Merk.PR - Musik-PR und Kommunikation

Klassik

Andres Villamil

Der 1976 in Zipaquirá, Kolumbien, geborene Musiker studierte klassische Gitarre bei Gentil Montaña (1989 – 1993), Sonia Diaz (1995 – 2000) und Professor Roberto Aussel (2001 – 2004) an der Musikakademie ALAC, Bogotá, am Konservatorium Universidad Nacional Bogotá sowie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

andres villamil_

1998 gewann er den ersten Preis als Solist beim Wettbewerb IDGT „Intérpretes del Próximo Milenio“ in Bogotá. 2004 folgte der erste Platz beim internationalen Wettbewerb „Voice and guitar“ mit dem Duo Ymaya in Deutschland. Seit 1996 gibt er regelmäßig Konzerte als Solist und tritt in verschiedenen Kammerorchestern auf. Hierzu zählen unter anderem das Quarteto Colombiano, Nogal, das WDR Kammerorchester sowie das Duo Ymaya.

Neben seiner klassischen Ausbildung konzentriert sich Andres auf die Musik Lateinamerikas. Seine eigenen Kompositionen sind besonders von der Musik seines Mutterlandes Kolumbien b eeinflusst.

CD-Aufnahmen: Quarteto Colombiano (1999), Iberoamerica (2004), Canciones Latinoamericanas (2006), Chicaquicha (2010).

Derzeit ist Andres Villamil wieder in seiner Heimat Kolumbien, um sich dort an der boomenden Musikszene zu orientieren.